Leider steht Ihnen der Online-Shop unseres Partners ReiseBank aufgrund von Wartungsarbeiten derzeit nicht zur Verfügung.

Thailändische Baht (THB)

Thailändische Baht

Shop geschlossen
Unser Webshop ist in der Zeit von 23 Uhr bis 5 Uhr geschlossen. Sie können sich gern in unserem Webshop umschauen und stöbern. Der Kaufabschluss ist in dieser Zeit leider nicht möglich.

Euro in Baht wechseln und Wissenswertes zur thailändischen Währung


Thailändische Baht: die Währung, die nach einer Gewichtseinheit für Gold benannt wurde


Der Baht (THB) ist die Währung Thailands. Ursprünglich jedoch ist Bath eine Gewichtseinheit, mit der das Gewicht von Edelmetallen wie Gold und Silber angegeben wird. Ein Baht entspricht dabei einem Gewicht von 15,244 Gramm bei 96,5 Prozent Goldgehalt. Diese Maßeinheit wird von Goldschmieden und Juwelieren in Thailand auch heute noch verwendet. Übrigens: Im Online-Shop der ReiseBank können Sie auch ganz bequem Edelmetalle wie Silber und Gold online kaufen.


Die ersten modernen thailändischen Banknoten wurden in Deutschland gedruckt


Die ersten modernen Banknoten, die in Thailand ausgegeben wurden, stammen von einer deutschen Druckerei: 1892 kamen die von der Druckerei Giesecke & Devrient produzierten Noten in Bangkok an. Unterteilt wird der Baht in 100 Satang. Im Handel spielen die Satang-Münzen jedoch so gut wie keine Rolle mehr. Gebräuchlich sind vor allem die Geldscheine im Wert von 20, 50, 100, 500 und 1000 Baht, außerdem Münzen im Wert von 1, 2, 5 und 10 Baht. Den aktuellen Wechselkurs zum Euro bei der ReiseBank erfahren Sie hier oder auch in unserem Währungsrechner.


Auf den Münzen sind Tempel abgebildet


Thailändische Münzen gibt es zu 1, 2, 5 und 10 Baht. Daneben gibt es außerdem Münzen zu 25 und 50 Satang – sie aber werden nur noch in größeren Supermärkten akzeptiert. Münzen zu 1, 5 und 10 Satang sind schon länger nicht mehr im Umlauf. Auf den Rückseiten der Münzen sind bedeutende thailändische Tempel abgebildet.


Die 10-Baht-Scheine sind nicht mehr im Gebrauch


Banknoten werden in Thailand im Wert von 20, 50, 100, 500 und 1.000 Baht ausgegeben. Nicht mehr im Gebrauch sind dagegen die 10-Baht-Scheine. Auf den Scheinen abgebildet sind verschiedene thailändische Könige, etwa König Ananda Mahidol (Rama VIII.) auf dem 20-Baht-Schein, oder König Chulalongkorn (Rama V.) auf dem 100-Baht-Schein. Ausgegeben werden die Scheine von der Thailändischen Zentralbank.


Bargeld schon vor der Reise online bestellen


Trinkgeld wird in Thailands beliebten Straßenrestaurants nicht erwartet, in den klassischen Restaurants ist es dagegen üblich, dass die Münzen des Wechselgelds liegen gelassen werden. In jedem Fall ist es gut, wenn Sie sich auch vor der Reise schon mit einer kleinen Summe an Bargeld eindecken – zum Beispiel für die Taxifahrt vom Flughafen ins Hotel. Hier ist es wichtig, für die Bezahlung einige 5- und 10-Baht-Münzen bereitzuhalten. Weitere hilfreiche Tipps zu einem Aufenthalt in Thailand erfahren Sie in unseren Reiseinformationen zu Thailand.


Thailändische Baht online kaufen


Thailändische Baht und andere Währungen (Sorten) können Sie im Online-Shop der ReiseBank kaufen. Wählen Sie einfach die gewünschte Sorte aus, lassen sich den aktuellen Kurs anzeigen und schon können Sie diese online bestellen. Das Reisegeld wird dann innerhalb weniger Tage bequem zu Ihnen nach Hause geliefert. Daneben können Sie thailändische Baht aber auch in einer unserer zahlreichen ReiseBank-Filialen wechseln.


Die Währung im Überblick


1 Baht = 100 Satang. Währungskürzel: Bt, THB (ISO-Code). Banknoten gibt es im Wert von 1000, 500, 100, 50 und 20 Bt. Münzen sind im Wert von 10, 5, 2 und 1 Bt sowie 50 und 25 Satang im Umlauf. Zusätzlich gibt es eine große Anzahl von Gedenkmünzen, die ebenfalls gesetzliche Zahlungsmittel sind.


Devisenbestimmungen


Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung und von Fremdwährungen ist unbeschränkt. Bei der Ein- und Ausfuhr von Fremdwährung müssen Beträge, die den Gegenwert von  20.000 US-Dollar übersteigen, deklariert werden. Ausländer müssen bei der Ausfuhr der Landeswährung Beträge ab 50.000 Bt deklarieren. 


Achtung: Bei der Weiterreise nach Kambodscha, Laos, Malaysia, Myanmar oder Vietnam darf nur Fremdwährung im Gegenwert bis zu 500.000 Bt mitgeführt werden.


In Thailand ist der Einsatz der virtuellen Währung Bitcoin gesetzlich verboten. Die virtuelle Währung darf nicht für Zahlungsvorgänge genutzt werden, auch Überweisungen ins Ausland sind verboten.