Leider steht Ihnen der Online-Shop unseres Partners ReiseBank aufgrund von Wartungsarbeiten derzeit nicht zur Verfügung.

Island Kronen (ISK)

Island Kronen

Shop geschlossen
Unser Webshop ist in der Zeit von 23 Uhr bis 5 Uhr geschlossen. Sie können sich gern in unserem Webshop umschauen und stöbern. Der Kaufabschluss ist in dieser Zeit leider nicht möglich.

Isländische Krone: die Währung der Unabhängigkeit


Die Isländische Krone ist das gesetzliche Zahlungsmittel Islands und besteht seit der Unabhängigkeit des Landes von Dänemark im Jahr 1918. Seit 1961 hält die Isländische Zentralbank das alleinige Recht auf die Ausgabe der Banknoten, das Recht auf die Ausgabe der Münzen folgte sechs Jahre später. Aktuelle Sorten können Sie hier direkt online bestellen oder in einer Filiale der Reisebank kaufen. In unserem Währungsrechner finden Sie dazu den aktuellen ReiseBank-Wechselkurs von Euro zu isländischer Krone.


Island als dänische Kolonie


Es war ein langer Weg, bevor Island mit der „íslenks króna“ eine eigene nationale Währung einführen konnte. Erstmals auf einem Geldstück erwähnt wird das Land als dänische Kolonie auf einem dänischen Piaster aus dem Jahr 1771. Der erste Versuch, eine eigenständige Währung zu etablieren, indem man auf die dänischen Münzen isländische Schriftzeichen prägen ließ, scheiterte. Mit der Gründung der Skandinavischen Münzunion, zu der Island als Kolonie automatisch dazugehörte, war auch in Island nur die Dänische Krone als Zahlungsmittel gültig.


Untereinheit Eyrir spielt keine Rolle mehr


Die Isländische Krone wird offiziell in 100 Aurar (im Singular Eyrir) unterteilt. Diese Stückelung spielt gegenwärtig allerdings keine Rolle mehr und wurde 2003 de facto abgeschafft.


Münzen unterstreichen Bedeutung der Fischerei


Münzen existieren aktuell in den Werten von 1, 5, 10, 50 und 100 Kronen. Aufgrund der hohen Inflation sind jedoch auch hier die kleinen Geldstücke kaum mehr von Bedeutung. Auf der Vorderseite zeigen die Münzen einheitlich die vier Schutzgeister Islands: Drache, Adler, Riese und Stier. Die Rückseiten verweisen mit Abbildungen von Fischen wie einem Dorsch, der Lodde (einem Fisch aus der Familie der Stinte) oder einem Seehasen auf Islands wichtigsten Wirtschaftszweig, die Fischerei.


Banknoten erinnern an den ersten Staatsmann


Islands Aktuell sind in Island Banknoten zu 500, 1000, 2000, 5000 und seit Oktober 2013 auch zu 10.000 Kronen im Umlauf. Die einzelnen Geldscheine, die sich in ihrer Größe nur geringfügig unterscheiden, zeigen Personen der isländischen Geschichte. Allen Banknoten gemein ist ein Wasserzeichen, das den ersten Staatsmann Islands, Jón Sigurðsson, zeigt. Sein Porträt ist außerdem auf dem 500-Kronen-Schein abgebildet ist.


Nach der Finanzkrise: Island ist glücklich ohne den Euro


Die Insolvenz der Investmentbank Lehman Brothers hatte gravierende Auswirkungen auch für Island, das in eine massive Finanzkrise stürzte. Alle drei großen Geschäftsbanken des Landes mussten geschlossen werden, was zu einem drastischen Kurseinbruch der Isländischen Krone führte. Ein potenzieller Beitritt zur EU und die Aussicht auf den Euro als stabile Währungsalternative wurden für die Bewohner des Inselstaates vorübergehend attraktiver. Die Begeisterung kühlte allerdings schnell wieder ab. Im Frühjahr 2014 beschloss die isländische Regierung, das Beitrittsgesuch zur Aufnahme in die EU wieder zurückzuziehen. Deswegen wird die Isländische Krone auch in Zukunft die Währung des Inselstaates bleiben.


Reisegeld rechtzeitig wechseln


Trotzdem in Island das Zahlen mit Kreditkarten und das elektronische Bankgeschäft sehr verbreitet sind, ist seit 2007 auch mehr Bargeld im Umlauf. Es lohnt sich also, rechtzeitig vor der Reise ausreichend Bargeld zu wechseln. In Bars und Restaurants ist das Trinkgeld in den meisten Rechnungen bereits enthalten, die Dienstleister freuen sich jedoch, wenn Sie ein zusätzliches Trinkgeld zahlen. Viele Reisende kaufen gern die landestypischen Souvenirs wie Wollpullover, Mützen oder Felle. Weitere hilfreiche Tipps zu einem Aufenthalt in Island erfahren Sie in unseren Reiseinformationen zu Island.


Isländische Kronen online bestellen


Isländische Kronen und andere Währungen können Sie bequem bei der ReiseBank wechseln. Wählen Sie einfach die gewünschte Sorte aus und lassen sich den Kurs anzeigen, schon können Sie die Währung online bestellen. Das Reisegeld wird dann innerhalb weniger Tage bequem zu Ihnen nach Hause geliefert. Alternativ können Sie Euro auch in einer der Filialen der ReiseBank gegen Isländische Kronen eintauschen.


Die Währung im Überblick


1 Isländische Krone (islensk króna) = 100 Aurar. Währungskürzel: IKr, ISK (ISO-Code). Banknoten sind im Wert von 10.000, 5000, 2000, 1000 und 500 IKr im Umlauf. Münzen in den Nennbeträgen 100, 50, 10, 5 und 1 IKr. Aurar haben in der Praxis seit 2003 keine Bedeutung.


Devisenbestimmungen


Keine Beschränkungen bei der Ein- und Ausfuhr der Landeswährung bis zum Höchstbetrag von 8000 Kronen. Unbeschränkte Einfuhr von Fremdwährungen, ab 10.000 € Deklarationspflicht. Ausfuhr von Fremdwährungen bis in Höhe der deklarierten Beträge, abzüglich der Umtauschbeträge.