Allgemeine Informationen zur Goldmünze 20 Mark Preußen Wilhelm II

Die Goldmark-Münzen des Deutschen Kaiserreichs wurden zwischen 1871 und 1915 in hoher Stückzahl geprägt. Als Umlaufgoldmünzen waren Sie reguläres Zahlungsmittel, bestehend aus einer 900er Münzgoldlegierung. Die 20 Goldmark Preußens mit den Motiven Wilhelm und Wilhelm II sind heute weit verbreitete Anlagemünzen.

Design der 20 Mark Reichsgoldmünze Preußen Wilhelm II

Auf der Vorderseite der Münze ist das Kaiser Wilhelm der Zweite im Profil abgebildet. Der Blick weist nach rechts, die Aufschrift lautet „Wilhelm II Deutscher Kaiser König von Preußen“. Auf der Rückseite ist das Wappen des Deutschen Kaiserreiches, der Reichsadler. Über seinem Kopf schwebt eine Krone, auf seiner Brust prangt ein Wappenschild. Die Aufschrift lautet „Deutsches Reich“, ergänzt um das Prägedatum; unten ist der Nominalwert aufgeprägt.

Stückelungen 20 Mark Preußen Wilhelm II

Die Reisebank bietet ausschließlich die 20 Mark-Stückelung an.

Nennwert

Feingewicht

Durchmesser

20 Mark

ca. 7,16 g

ca. 22,5 mm

Feingewicht: 7,16g
Herkunftsland:
Deutschland
Feinheit:
900 / 1000
Größe:
ca. 22,5 mm
Erhaltung:
Handelsüblicher Erhaltungszustand
Preis:
umsatzsteuerfrei gem. § 25c UstG, zzgl. Versandkosten.
enthält MwSt. und Gebühren, zzgl. Versandkosten.
Lieferung:
Nur innerhalb Deutschlands (ohne Inseln)s

20 Mark Wilhelm II.

20 Mark Wilhelm II.

Abbildung ähnlich

Klicken Sie doppelt auf das Bild um eine vergrößerte Ansicht zu zeigen.

Mehr Ansichten

  • 20 Mark Wilhelm II.
  • 20 Mark Wilhelm II.
  • 20 Mark Wilhelm II.